"Kunst trifft Handwerk"

"Schuster, bleib bei deinem Leisten", "Essen wie Gott in Frankreich", "kleine Brötchen backen", "Wie man sich bettet, so liegt man"... Die Sprache kennt viele Wendungen und Sprichwörter aus der Welt des Handwerks. In "Kunst trifft Handwerk" begeben sich Fabian Gressly (Texte) und Sarah Hinni (Fotografien) auf die Spuren des Handwerks in Wangen an der Aare und Umgebung. Sie besuchen 14 Betriebe und unterhalten sich mit den Menschen, die dort arbeiten über ihr Handwerk. Vom Metzger über den Landwirt und den Käser bis zum Schuhmacher. Von der roviva über das Velocenter, die Krone und das al ponte bis zur Arnold AG. Vom Zimmermann über die Farb-Experten und den Gartenbauer bis zum Sanitär- und Haustechniker. In Text und Bild zeigt sich, wie lebendig das Handwerk in Wangen an der Aare ist und dass es trotz aller Unkenrufe weiterhin eine spannende, erfüllende, attraktive Tätigkeit ist.

Im Katalog "Kunst trifft Handwerk" hat der Kurator des festival nomen est omen Rolf Walker einige der Handwerker mit Kunstschaffenden zusammengeführt. Sie haben gemeinsam Kunst und Handwerk kombiniert und sieben einzigartige Werke geschaffen. Wie die Arbeiten von Schang Hutter und Geigenbauer Kuno Schaub, von Paul Wiedmer bei Urs Pfister Haustechnik AG, Marianne Flück-Derendinger bei Holzbau Hummel + Rikli,
Pavel Schmidt bei der Arnold AG, Renate Wiedmer Loosli und Andreas Loosli mit Eggi’s Garten + Bau, Christof Cartier beim E + F Abbundwerk AG, Nadja Lerch bei Knuchel Farben AG entstanden sind, ist ebenfalls in "Kunst trifft Handwerk" zu sehen.


Im Bütschlihuus findet begleitend eine Ausstellung statt, in welcher Fotos und Texte aus "Kunst trifft Handwerk" zu sehen sind.

 

 

 

Der 72-seitige Katalog "Kunst trifft Handwerk" mit zahlreichen Fotos kann zum Vorzugspreis von Fr. 20.00 (statt Fr. 25.00) bestellt werden:

info@festivalnomen.ch


festival nomen est omen I Schulhausstrasse 7 I CH - 3380 Wangen an der Aare I +41 79 643 91 27